Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Mexikanische Karottensuppe mit Orangensaft

1 Zwiebel
20 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
2 EL Rapsöl
500 g Möhren
140 g mehlig kochende Kartoffeln
1 EL braunen Zucker
500 ml Gemüsebrühe
200 ml frisch gepr. Orangensaft
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer

Mexikanische Karottensuppe mit Orangensaft

Fruchtig – scharfe Karottensuppe für kalte Tage.

Die Zwiebel schälen und vierteln. Den Ingwer reiben und die Knoblauchzehe schälen und grob schneiden. Die Chilischote längs halbieren, Scheidenwände sowie Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Alles zusammen in den Mixtopf geben und den Deckel ohne Griff verwenden. 3 x kurz die Turbo-Taste betätigen und die Zutaten mit dem Spatel vom Rand zum Boden schieben.
2 EL Rapsöl hinzugeben und andünsten, 2 min. auf Kochstufe 100°C.
Die Möhren und Kartoffeln schälen. Möhren in 1 cm dicke Scheiben, Kartoffeln in grobe Stücke schneiden und zusammen mit 1 EL braunem Zucker sowie der Gemüsebrühe in den Mixtopf geben und 35 Min. auf Kochstufe 100°C kochen lassen.
Währenddessen den frisch gepressten Orangensaft sowie die Sahne hinzugeben.
Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer abschmecken und 30 Sek. auf Mixstufe 1 vermischen.
Tipp: 50 g Mandeln in der Pfanne goldbraun anrösten, auf die Suppe geben und mit gehackter Petersilie bestreuen.
10 Min. 35 Min.

Saure Krumbeerensuppe nach Mama Heck

1 große Zwiebel
4 mittelgroße Kartoffeln
1 EL Margarine
100 g Speckwürfel
1 TL Paprikapulver, süß
1 TL Paprikapulver, scharf
1,0 Liter Kalbs- oder Rinderbrühe
100-120 g Mettwurst
Salz
Pfeffer
150 g saure Sahne oder Schmand

etwas Wasser
1 Ei
2-3 EL Mehl

Saure Krumbeerensuppe nach Mama Heck

Das Spezialrezept für Mama Heck’s leckere Kartoffelsuppe.

Die Zwiebel schälen, in den Mixtopf geben und 5 x kurz die Turbotaste drücken. Die zerkleinerten Zwiebeln in einen separaten Topf füllen.
Die Kartoffeln schälen und würfeln.
Die Margarine in den Mixtopf geben und 2 Min. auf Kochstufe 100 °C zerlaufen lassen.
Die Speckwürfel hinzufügen und 2 Min. auf Kochstufe 120 °C anbraten. Die Zwiebelstückchen hinzugeben und 2 Min. auf 120 °C glasig dünsten.
Als nächstes das Paprikapulver hinzugeben und für 1 Min. bei Kochstufe 100 °C mit anschwitzen, aber nicht zu lange, sonst wird er bitter.
Dann die Brühe und die Kartoffel- und Mettwurstwürfel hinzugeben und köcheln lassen bis die Kartoffeln gegart sind, ca. 10 Min. auf Kochstufe 100 °C.
Die Suppe nach Geschmack mit Salz und Mühlenpfeffer würzen und mit der Sauren Sahne oder dem Schmand verfeinern, 2 Min. auf Stufe 100°C.
Aus einem Ei, etwas Wasser, 2-3 EL Mehl und einer Prise Salz einen Spätzleteig herstellen und mit einem Löffelchen kleine Nocken abstechen. In einem separaten Topf in etwas Brühe oder Salzwasser gar ziehen lassen. Anschließend in die Suppe geben. Bei Bedarf die Suppe mit etwas Speisestärke andicken.

Und absolut perfekt lassen sich Fleisch-, Wurst-, Grill- oder Bratenreste in dieser Suppe verarbeiten.

10 Min. 15 Min.

Fenchel – Orangen – Rohkostsalat

4 Orangen
4-6 Fenchelknollen
1 EL brauner Zucker
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Fenchel – Orangen – Rohkostsalat

Fenchel ist ein Wunder der Vielfalt. Frisch – fruchtig und einzigartig im Geschmack – so passt der leckere Fenchel – Orangen – Salat zu gebratenem Fleisch, Fisch und Kartoffeln.

Orangenschale abreiben, 2 Orangen auspressen, 2 Orangen filetieren.
Fenchel halbieren, Strunk entfernen und das Fenchelgrün beseite stellen.

Halbierte Fenchel in Scheiben schneiden, mit Zucker, Orangensaft, Öl, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und 15 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern.

MIt Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Fenchelgrün und Orangenfilets garnieren.

10 Min. - Min.

Käsecremesuppe

400g Kräuterschmelzkäse
300g Gehacktes (nach Belieben)
300g Lauch
375ml Wasser
200g Sahne
1 Zwiebel
30g Butter
1 geh. EL Gemüsebrühe
1 TL Speisestärke

Käsecremesuppe

Ein absoluter Klassiker! Und in Gesellschaft verzehrt,
ist der Topf schneller leer als du gucken kannst…

Die Zwiebel schälen und ins laufende Messer geben, 5 Sek. auf Mixstufe 3.
Anschließend mit dem Spatel vom Rand zum Boden schieben.

Die Butter hinzugeben und 2 Min. auf Kochstufe 100°C dünsten.
Den Lauch putzen, in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben.
20 Sek. auf Mixstufe 3 vermixen.

Gehacktes auf Lauch bröseln und 375 ml Wasser sowie 1 gehäuften Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe hinzugeben. 10 Min. auf Kochstufe 100°C erwärmen.

Zuletzt den Kräuterschmelzkäse sowie die Sahne hinzufügen.

1 Min. auf Kochstufe 37°C verrühren.

Nach Belieben kann ein TL Speisestärke mit eingerührt werden. Muss aber nicht.

5 Min. 5 Min.

Bohnensalat mit Tofu (oder krossem Speck)

2 Schalotten
400 g grüne Bohnen
200 g Wachsbohnen
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
100 g Pinienkerne
1 TL Puderzucker
5 EL Honigessig
Pfeffer, Salz
100 – 150 g Tofu, fest
Olivenöl
2 EL Sojasauce
12 Scheiben Speck
1 Frühlingszwiebel in feinen Ringen

Bohnensalat mit Tofu (oder krossem Speck)

Fleischliebhaber vs. Vegetarier? Mit diesem Salat – pas de problème!

Schalotten halbieren und in den Mixtopf geben, 20 Sek. auf Mixstufe 4.

Schalotten umfüllen und den Mixtopf kurz auswischen.

1,2 l Wasser und 2 EL Salz im Mixtopf aufkochen. Timer 6 Min. auf Kochstufe 120 °C.

Bohnen putzen und bei kochendem Wasser in den Mixtopf geben.

Timer auf 10 Min. und Kochstufe auf 120 °C stellen.

Bohnen abgießen, dabei das Wasser auffangen und sofort wieder in den Mixtopf geben, Den Timer 3 Min. auf Kochstufe 120 °C stellen.
Die Bohnen kalt abschrecken, damit sie ihre schöne grüne Farbe behalten.

Wachsbohnen putzen und in das kochende Wasser geben.
Timer auf 4 Min. und Kochstufe auf 120 °C stellen.
Auch die Wachsbohnen kalt abschrecken.

In einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen und die Schalotten anschwitzen.

Pinienkerne dazugeben und kurz anrösten. Schalotten und Pinienkerne mit Puderzucker karamellisieren, mit Essig ablöschen und leicht einkochen.

Die Böhnchen dazugeben und leicht erwärmen. Dann alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tofu in Streifen schneiden, in Sojasauce einlegen und in heißem Öl goldbraun braten.

Speckscheiben quer halbieren und in einer Pfanne ohne Fett kross ausbraten.

Den lauwarmen Bohnensalat auf dem Teller anrichten. In der Mitte Tofu bzw. Speckscheiben garnieren und zusätzlich mit ein wenig Frühlingszwiebel garnieren.

HINWEIS:
Darauf achten, dass die Böhnchen bissfest gegart sind, da sie nochmals in die Pfanne kommen.

2 Min. 30 Min.

Rote Beete Carpaccio mit Meerrettich und Basilikum

450 g Rote Beete
6 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
2 EL Apfelessig
2 EL Agavensirup
1 TL Salz
Pfeffer, schwarz
Frischer Meerrettich
1 Bd Basilikum

Rote Beete Carpaccio mit Meerrettich und Basilikum

Achtung! Knallige Farb-Explosion und Wachmach-Effekt!

Rote Beete großzügig schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

Für das Dressing den Rühraufsatz auf das Messer stecken.

Olivenöl, Zitronensaft, Essig, Agavensirup, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben. Den Timer für 3 Min. auf Mixstufe 2 stellen.
Wir mixen so lange, damit das Dressing emulgiert und stabil bleibt.
Anschließend das Dressing in eine Schüssel geben.

Rote Beete in den Mixtopf geben, das Säubern ist nicht notwendig. 10 Sek. auf Mixstufe 2. Wer es feiner möchte, geht bis Mixstufe 3 hoch.

Die Rote Beete zum Dressing geben und gut verrühren.

Meerrettich reiben und Basilikum grob hacken.

Kurz vor dem Servieren 1 EL Meerrettich und die Hälfte des Basilikums zur Roten Beete geben. Das Carpaccio anrichten und mit restlichem Meerrettich und Basilikum garnieren.

5 Min. 5 Min.

Senf-Eier mit Kresse

30 g Mehl
20 g Butter
200 ml Gemüsebrühe
50 ml Sahne
4 Eier
1 TL körniger Senf
2 – 3 TL scharfer Senf
Salz, Zucker
Kresse

Senf-Eier mit Kresse

Wer bei Mama Eindruck schinden will…

Mehl sieben, Butter in Scheibchen schneiden.

Brühe, Sahne, Butter und Mehl in den Mixtopf geben.
Den Rühraufsatz einsetzen, Timer auf 10 Min. und die Kochstufe auf 100 °C stellen. Hierzu den transparenten Deckeleinsatz verwenden.

Die Eier auf dem Herd aufsetzen und wachsweich kochen.

Den Senf in die heiße Béchamel geben und 30 Sek. auf Mixstufe 1 mixen. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Eier pellen, halbieren und mit der Senf-Béchamel servieren.
Mit Kresse garnieren.

2 Min. 12 Min.

Kürbissuppe mit Kokos und Sternfrucht

2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
30 g Ingwerknolle
2 EL Öl
1 EL Butter
1 TL Zucker
1 kleiner Hokkaido
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Kokosmilch
2 TL Salz
Pfeffer
1 Limette
1 Sternfrucht

Kürbissuppe mit Kokos und Sternfrucht

Auf die Plätze, fertig, los!
Bei dieser Suppe können Deine Kinder gleich mit anpacken.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Mit Öl, weicher Butter und Zucker in den Mixtopf geben, 10 x die Turbostufe betätigen.

Timer auf 2 Min. und die Kochstufe auf 100 °C stellen.

Hokkaido waschen, Fuß und Deckel abschneiden und vierteln. Kerne und Stroh entfernen und in grobe Würfel schneiden.

Kürbiswürfel, Brühe, Kokosmilch, Salz und Pfeffer zusammen in den Mixtopf geben.

Timer auf 15 Min. und die Kochstufe 100 °C stellen. Suppe mit Limette, Salz und Zucker abschmecken, pürieren: 1 Min. auf Mixstufe 1. (Gargut mit einer Temperatur von mehr als 50 °C kann nur auf Mixstufe 1 püriert werden. Das ist eine notwendige Sicherheitsvorkehrung. Wer die Kürbissuppe samtig pürieren möchte, muss hier einen Pürierstab zu Hilfe nehmen.)

Sternfrucht in dünne Scheibchen schneiden. Die Suppe im tiefen Teller oder einer Schüssel servieren und mit der Sternfrucht dekorieren. Die Karambola (Sternfrucht) schmeckt leicht nach Apfel, passt also prima zum Hokkaido. Einfach 3 Scheiben auf die Suppe legen, an den Rand stecken oder auf ein Stäbchen spießen.

10 Min. 15 Min.

Artischocke mit Zitronen-Aioli

Für die Artischocke:
2 Zitronen
1 große Artischocke
2 EL Salz

Für die Zitronen-Aioli:
2 Eigelbe
1 TL Salz, gestrichen
2 EL Zitronensaft
1 TL Zitronenabrieb
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
150 ml Pflanzenöl

Artischocke mit Zitronen-Aioli

Seine Liebsten soll man verwöhnen…

Artischocke:
1 TL Zitronenschale abreiben und 2 Zitronen auspressen. 4 EL Zitronensaft für Aioli abnehmen. Den Artischockenstiel am besten an der Tischkante herausbrechen.Die Artischocke in Zitronenwasser waschen und darin liegen lassen.Ausreichend Wasser mit 2 EL Salz in einem passenden Topf aufkochen.

Wenn das Wasser kocht, die Artischocke mit dem Boden nach unten in den Topf legen. Kochzeit ca. 35 – 45 Min. (je nach Größe der Artischocke).

Die Artischocke ist gar, wenn man ganz leicht in den Boden stechen kann (Messerprobe).

Die Artischocke kann gut vorbereitet werden, sie schmeckt auch kalt vorzüglich.

Zitronen-Aioli:
Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben!

Eigelb, Salz, Knoblauch, 2 EL Zitronensaft und Zitronenabrieb in den Mixtopf geben.

Öle in ein leichtes Gefäß mit Ausgießer geben.

Rühraufsatz einsetzen, den Timer auf 5 Min. und die Mixstufe auf 1 stellen.

Den transparenten Deckeleinsatz nicht verwenden.

Öl tröpfchenweise zur Eimasse geben, etwa 1 ½ Min. lang.

In der restlichen Zeit das Öl in einem dünnen Strahl dazugießen. Mixtopf öffnen, Mayonnaise probieren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

1 – 2 EL lauwarmes Wasser dazugeben und 20 Sek. auf Mixstufe 1 mixen.

Dadurch bekommt die Mayonnaise eine homogene Struktur und glänzt schön.

Die Artischocke auf einen Teller setzen und die Zitronen-Aioli in zwei Schälchen dazu stellen. Man genießt die Artischocke gemeinsam, indem jeder von seiner Seite die Blätter abzupft, in die Aioli stippt und auslutscht. Sind alle Blätter abgezupft, entfernt man das Heu vom Artischockenboden und kann nun das Beste der Distelfrucht genießen. Ein sinnliches Vergnügen!

TIPP:
Wie Du eine frische Artischocke erkennst? Ganz einfach: sie sollte schwer sein und gut aussehen, also keine braunen Punkte haben. Ihre Blätter sollten schön eng zusammenliegen und ihre Spitzen knackig Grün sein.

5 Min. 40 Min.

Fischcakes mit pikantem Gurkensalat

Für die Fish Cakes:
500 g Kabeljau
½ TL Chilipulver
¼ TL Korianderpulver
? TL Kreuzkümmel, gemahlen
3 Knoblauchzehen
½ TL Zucker, braun
3 EL Fischsauce
1 Ingwer, daumengroß
3 Frühlingszwiebeln
1 Limettenabrieb
3 EL Kokosmilch
Öl

Für den pikanten Gurkensalat:
½ Salatgurke
1 EL Sojasauce
1 Bd Koriander
1 TL Zucker, braun
1 Limettensaft
1 rote Chili

Fischcakes mit pikantem Gurkensalat

Gib Dich hin der Fantasie von weit entfernten Welten…

Den Kabeljau grob würfeln. Chili, Koriander, Kreuzkümmel, Knoblauch und Zucker mit 1 EL Fischsauce verrühren.

Ingwer schälen, fein reiben, Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und die Fischwürfel mit allen Zutaten in den Mixtopf geben.

Kokosmilch und die restliche Fischsauce dazugeben.

1 Min. auf Mixstufe 1, dann 1 Min. auf Mixstufe 2 mixen.

Fischmasse zu kleinen, flachen Cakes formen.

Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und die Cakes sehr heiß ausbacken.

Pikanter Gurkensalat:
Gurke schälen und dünn hobeln. 1 EL Sojasauce, 1 TL brauner Zucker, Saft einer Limette und 1 fein gehackte Chili zu einem Dressing vermischen.

Gurken mit dem Dressing kurz vor dem Servieren marinieren.

Zum Schluss die Korianderblättchen zupfen und kurz vor dem Servieren unter den Salat mischen.

10 Min. 15 Min.