Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Rotkohl – Walnuss Süppchen

500 g Rotkohl
150 g Walnüsse
2 rote Zwiebeln
150 ml Rotwein
100 g Butter
20 g Mohn
80 g Zucker
150 ml Sahne
100 g Schmand

Rotkohl – Walnuss Süppchen

Lila macht Laune. Ein cremiger Genuss ist mein Rotkohl-Walnuss-Süppchen.

Den Rotkohl vierteln, den Wurzelansatz entfernen und grob zerkleinern.
Die roten Zwiebeln schälen und vierteln.

100 g von den Walnüssen zusammen mit dem Rotkohl, den Zwiebeln, dem Mohn, dem Zucker und etwas Salz in den Mixtopf geben. Alles 10 Min. bei 100 °C anschwitzen. Anschließend mit Rotwein ablöschen und mit Wasser aufgießen bis der Inhalt bedeckt ist.

Jetzt mindestens 40 Min. auf Kochstufe 100 °C Kochen. Die Sahne und den Schmand hinzu geben und nochmal 5 Min. bei 100 °C kochen. Das ganze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sobald die Suppe kalt ist, 5 Min. auf Mixstufe 4 Mixen.

Zum Schluss die fertige Suppe 10 Min. bei 100 °C erhitzen und nochmal mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Portwein abschmecken.

10 Min. 65 Min.

Petersilienwurzel-Feigen Suppe

500 g Wurzelpetersilie
3 Schalotten (60g)
50 g Butter
80 g Zucker
8 Feigen
300 ml Weißwein
250 ml Sahne

Petersilienwurzel-Feigen Suppe

Raffiniert, vegetarisch und perfekt für die kalten Tage im Jahr.

Zuerst die Wurzelpetersilie und die Schalotten schälen und grob zerkleinern. Die Schalen zusammen mit 500 ml Wasser und etwas Salz in den Mixbehälter geben und 15 Min. auf Kochstufe 120 °C kochen lassen.

Den entstandenen Fond durch ein Sieb passieren und bei Seite stellen.

Die Wurzelpetersilie, Feigen, Schalotten, Butter, den Zucker und etwas Salz in den Mixbehälter geben. Die Zutaten 10 Sek. auf Mixstufe 4 Zerkleinern. Anschließend 10 Min. auf Kochstufe 100 °C anschwitzen.

Mit Weißwein und dem Fond ablöschen. Jetzt mindestens 20 Min. auf Kochstufe 100 °C Kochen.
Die Sahne hinzugeben und nochmal 5 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen.

Das ganze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sobald die Suppe kalt ist, 5 Min. auf Mixstufe 4 Mixen. Nun mindestens 10 Min. auf Kochstufe 100 °C aufkochen.

Zum Schluss noch einmal mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und servieren.

Guten Appetit!

10 Min. 60 Min.

Tomaten Kokos Creme mit Vanille und Gin

3-4 Stile Rosmarin
½ Handvoll Thymian
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl Extra Vergine
500 ml Passata di Pomodoro
500 ml Kokosmilch
2 Vanilleschoten
4 cl Gin
Salz
Schwarzer Pfeffer

Tomaten Kokos Creme mit Vanille und Gin

Eine Geschmackskombination Ohnegleichen ist meine Tomaten-Kokos Creme mit einem Hauch Vanille und einem guten Schuss Gin.

Rosmarin und Thymian vom Stiel in den Topf zupfen und 10 Sek. auf Stufe 4 hacken.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel in grobe Würfel schneiden und mit dem Knoblauch in meinen Mixtopf geben, dann 4 mal kurz die Turbotaste drücken.

Olivenöl und das Mark aus den Vanilleschoten hinzugeben und 2 Min. bei 100 °C anschwitzen.

Mit Gin ablöschen, Passata und Kokosmilch hinzugeben und bei 100 °C 8 Min. kochen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

5 Min. 10 Min.

Gelbe Paprikacreme mit Kardamom und Chili

3 gelbe Paprika
1 Zwiebel
1 kleine rote Chili
5 grüne Kardamomsamen
5 EL Olivenöl Extra Vergine
700 ml Sahne
Salz
Schwarzer Pfeffer

Gelbe Paprikacreme mit Kardamom und Chili

Suppenfans aufgepasst – diese cremige Suppe verwöhnt Euren Gaumen.

Paprika halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls grob schneiden. Chili grob hacken. Die Kardamomsamen mit der Seite des Messers andrücken und die hervortretenden kleinen Kerne mit dem Olivenöl, der Paprika, Chili und der Zwiebel in den Mixtopf geben.

2-3 x die Turbotaste drücken und zerkleinern. Auf Kochstufe 100 °C 3 Min. anschwitzen.
300 ml Sahne hinzugeben und 3 Min. auf Stufe 4 pürieren. Die restliche Sahne zugeben und 8 Min. bei 100 °C kochen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Guten Appetit!
5 Min. 11 Min.

Sylvi’s Käsesäckchen

Für den Hefeteig:
350 g Mehl
1/2 Hefewürfel
1 Prise Zucker
125 ml lauwarmes Wasser
1 Ei
1 TL Salz

Für den Mürbeteig:
75 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Butter

Für die Füllung:
1/2 Zwiebel, fein gehackt
1 Bd Schnittlauch, die Hälfte davon in Röllchen geschnitten
1 Bd Petersilie, gehackt
250 g Gouda
200 g Schmand

Salz
Pfeffer
1 Ei

Sylvi’s Käsesäckchen

Ein tolles Rezept – ideal für Gartenparties, Picknicks und Zwischendurch.

Das Mehl in den Mixtopf geben und vorsichtig eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe in kleinen Stückchen hinzu geben, mit Zuckerbestreuen und das lauwarme Wasser hinübergießen und 10 Min. stehen lassen.
Das Ei und das Salz hinzugeben und 20 Sek. auf Stufe 1 kneten. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, in eine separate Schüssel legen und für etwa 1-2 Stunden gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Mürbeteig vorbereiten. Dafür das Mehl, das Salz und die Butter in den Mixtopf geben und 20 Sek. auf Stufe 1 verkneten. Den Teig heraus nehmen, zu einer Kugel formen und beiseite stellen.
Jetzt kann die Füllung vorbereitet werden. Zunächst die Zwiebel in den Mixtopf geben – 1 x kurz die Turbostufe betätigen und mit dem Spachtel die Zwiebelmasse nach unten schieben. Jetzt Schnittlauch und Petersilie hinzugeben, 2 x kurz die Turbostufe betätigen und wieder die Masse mit dem Spachtel nach unten schieben. Den Käse in Stücken zu der Zwiebel-Kräutermasse geben und 6 x kurz pulsen. Die Masse vom Rand in den Topf schieben und nun den Schmand hinzugeben – 25 Sek. auf Stufe 1. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.
Nun wird der Backofen auf 200°C vorgeheizt und der Hefeteig mit dem Mürbeteig verknetet und dünn ausgerollt.
Eine etwa 15cm großen Kreis ausschneiden (benutzt dafür am besten einen Unterteller) und jeweils einen gehäuften Esslöffel der Schmandmischung in die Mitte geben. Den Teig dann an den Seiten hochziehen und zu kleinen Säckchen formen. Die Säckchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem gut verquirlten Ei verstreichen und etwa 20 Min. bei 180 °C backen.
Mit Schnittlauch verzieren und genießen!
15 Min. 25 Min.

Französische Zwiebelsuppe

1 Bund Petersilie
200 g Bergkäse
400 g Zwiebeln
30 g Butter
750 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
½ TL Thymian
150 ml Weißwein
Salz + Pfeffer

4-6 Scheiben Toastbrot

Französische Zwiebelsuppe

Das Geheimnis meiner Zwiebelsuppe: viele Zwiebeln, krosses Brot und viel Käse.

Die Petersilie waschen und zwei Zweige beiseitelegen. Die Petersilienröschen in den Mixtopf geben und 4 x kurz die Turbo-Taste drücken, dabei den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff verwenden. Danach die Petersilie in einen Behälter geben und den Mixtopf reinigen.

Den Bergkäse in 1×1 cm große Würfel schneiden und in den Mixtopf geben. 12 x kurz die Turbo-Taste drücken, dabei erneut den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff verwenden. Den Käse anschließend für einen späteren Vorgang umfüllen.

Die Zwiebeln schälen, vierteln und in den Mixtopf geben. 5 x kurz die Turbo-Taste drücken und dabei den transparenten Deckeleinsatz ohne Griff verwenden. Anschließend mit dem Spatel nach unten schieben.

Die Butter zu den Zwiebeln geben, den Deckeleinsatz mit Griff verwenden und für 3:30 Min. auf Kochstufe 100°C anschwitzen. Die Zwiebeln anschließend mithilfe des Spatels vom Rand nach unten schieben.

Die Gemüsebrühe, Petersilienzweige, Lorbeerblätter, Thymian, Weißwein sowie nach Belieben Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und alles für 30 Min. auf Kochstufe 100°C kochen lassen.

Während die Suppe kocht 4-6 Toastscheiben (je nach Größe der Tasse) rund ausstechen, goldbraun toasten und beiseitelegen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze für ca. 10 Min. vorheizen.
Die Suppe beliebig mit Salz / Pfeffer abschmecken, in die Suppentassen füllen und mit den Toastscheiben bedecken. Den Bergkäse auf den Toastscheiben verteilen und bei 200°C für 8-10 min. goldbraun überbacken.

Die gehackte Petersilie über dem Käse verteilen und servieren.

10 Min. 40 Min.

Karotten – Krautsalat

500 g Weißkohl
3 Karotten
1 kleine Zwiebel

3 EL weinwürziger Essig
1 TL Pfeffer
3 EL Zucker
1 TL Salz
4 EL Öl
1 EL Zitronensaft

5 EL Mayonnaise
7 EL Sahne
1 TL Senf
2 geh. EL fettarmer Joghurt
1,5 TL Zucker
3 geh. EL 8 Kräuter
Pfeffer
Salz

Karotten – Krautsalat

Macht sich gut als Beilage zu Gegrilltem, für das nächste Partybuffet oder für ein sommerliches Picknick.

Den Weißkohl in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf füllen und für 20 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern.

Die Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden und zum Weißkohl geben und 10 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern.

Zum Schluss die Zwiebel zur Karotten-Weißkohl Mischung geben und 5 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern. Alles zusammen in einer Schüssel vermischen und ziehen lassen.

Für das Dressing den weinwürzigen Essig, Pfeffer, Zucker, Salz, Öl und Zitronensaft in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Mixstufe 1 vermischen. Anschließend mit der Gemüsemischung vermengen und ziehen lassen.

Jetzt die Mayonnaise, die Sahne, den Senf, den Joghurt, Zucker und die Gewürze in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Mixstufe 1 vermischen.

Diese Mischung unter die Gemüsemischung geben und noch etwas ziehen lassen.

Einen Teil oder die ganze Mayonnaise gegen Joghurt austauschen. So wird der Karotten-Krautsalat von einer Kalorienbombe zu einem leichten Salat.

Tipp: Am besten schmeckt der Salat, wenn er einen Tag durchgezogen ist.

2 Min. 30 Min.

Rote Bete mit Ingwer und Minze

2 EL Macadamia Nüsse
6 Rote Bete
1 Stück Ingwer daumengroß
4 EL Nussöl
Salz
Pfeffer
Chili
1 Bd Minze

Rote Bete mit Ingwer und Minze

Ob Vorspeise, Beilage oder Hauptmahlzeit – mein farbenfroher Rote Bete Rohkostsalat schmeckt immer und kann ganz einfach mit Nüssen, Äpfeln oder auch Ziegenkäse aufgepeppt werden.

Die Macadamia Nüsse in meinen Mixtopf geben und 5-8 x pulsen. Die Nussbrösel beiseite stellen.

Die Rote Bete schälen und grob würfeln. Danach den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.

Die Rote Bete, den Ingwer, Öl und die Gewürze in den Mixtopf geben und 15 Sek. auf Mixstufe 3 mixen.

Anschließend abschmecken.

Die Minze und die Macadamianüsse vor dem Servieren untermischen.

Harmoniert wunderbar mit jeder Art von Kartoffeln, wie Salzkartoffeln, Petersilienkartoffeln, oder Bratkartoffeln und dazu noch Wurst, Fleisch oder Fisch.

10 Min. 1 Min.

Kohlrabi – Rohkostsalat mit Sesam und Kresse

4 Kohlrabi
Salz
40 g Sesamsaat
2 Kresse
2 Zitronen
Sesamöl

Kohlrabi – Rohkostsalat mit Sesam und Kresse

Heute gibt’s meinen schmackhaften Kohlrabi Rohkostsalat. Dazu passt frisches Bauernbrot oder warme Pellkartoffeln. Einfach lecker!

Die Kohlrabi schälen, grob würfeln und anschließend mit etwas Salz in den Mixtopf geben. 10 Sek. auf Mixstufe 3.

Den Sesam ohne Fett in einer Pfanne rösten, die Kresse zupfen und die Zitronen abreiben und auspressen.

Die Hälfte des Sesams, des Zitronenabriebs und des Zitronensafts zur Kohlrabi geben und mit einen Spritzer Sesamöl verfeinern. 10 Sek. auf Mixstufe 2.

Mit dem restlichem Zitronensaft und Salz abschmecken und die Kresse untermischen.

Den Kohlrabi – Salat mit Zitronenabrieb garnieren.
10 Min. 1 Min.

Micha’s Paprikasüppchen im Glas

8 Paprikaschoten
1 Chilischote
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1 TL Currypulver
1 El Tomatenmark
400 ml Gemüsebrühe
Zucker
Aceto Balsamico
Salz
Pfeffer

Micha’s Paprikasüppchen im Glas

Ist kalt oder warm ein echter Genuss!

Die Paprika und die Chilischote entkernen, in meinen Mixtopf geben und 20 Sek. auf Stufe 2 grob zerkleinern und beiseite stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Stufe 2 klein häckseln.
Die Zwiebeln mit dem Knoblauch in etwas Olivenöl glasig dünsten, 3 Min. auf Stufe 100 °C. Dann die Chili- und Paprikamasse dazugeben und 2 Min. auf Stufe 100 °C erhitzen.
Jetzt mit einen Teelöffel Currypulver bestäuben und etwa 1 Min. auf Stufe 100 °C leicht rösten. Das Tomatenmark hinzugeben und etwa 1 Min. auf Stufe 100 °C anrösten.
Mit soviel Brühe aufgießen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist und etwa 15 Min. kochen.
Anschließend die Suppe 1 Min. auf Stufe 1 pürieren und mit einer Prise Zucker, einem Spritzer Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer es mag, kann die Suppe noch mit frischem Koriander und Blattpetersilie verfeinern. Mit einem Stück Brot oder Baguette warm oder kalt servieren.
5 Min. 16 Min.