Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Müsli Bites

150 g brauner Zucker
2 Eier
500 g Sonnenblumenkerne
250 g gehackte Mandeln
100 g Sesam

Müsli Bites

Soo knusprig und soo vielseitig! Ein leckerer Knusperspaß für zwischendurch!

Den Rühreinsatz in den Mixtopf einsetzen. Zucker und Eier hinzugeben und 6 Min. auf Mixstufe 2 vermischen.

Jetzt den Rühreinsatz rausnehmen. Sonnenblumenkerne, Mandeln und Sesam hinzugeben und 2 Min. auf Stufe 1 mischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Teelöffeln kleine Müsli Häufchen machen.

Bei 170 °C 20 Min. goldbraun backen.

Tipp:

Wer es gerne fruchtig mag, fügt 125 g Rosinen und 100 g Chia Samen hinzu.

- Min. - Min.

Glühwein-Kirsch-Marmelade von ‚A cake a Day‘

Für den Glühwein:
1 l Rotwein
1 Bio-Zitrone
2 Stangen Zimt
3 Nelken
2 EL Rohrzucker

Für die Marmelade:
720 g Kirschen (Abtropfgewicht)
200 ml Kirschsaft
300 ml Glühwein
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
500 g Gelierzucker (2:1)

Glühwein-Kirsch-Marmelade von ‚A cake a Day‘

Was wäre Weihnachten ohne Glühwein?
Anne von A Cake A Day – Food & Lifestyleblog hat eine leckere Glühwein-Kirsch Marmelade gemacht.

Die Zitrone in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Rotwein, dem Zimt, den Nelken und dem Zucker in den Mixtopf geben und für 3 Minuten bei 100 °C erhitzen. Den Glühwein eine Stunde ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und in einem separatem Behälter aufbewahren.

Die Kirschen abtropfen lassen und dabei 200 ml des Kirschsaftes auffangen. 300 ml des soeben zubereiteten Glühwein abmessen – der Rest darf getrunken werden.

Die Kirschen, den Kirschsaft, den Glühwein, den Zimt und das Lebkuchengewürz in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Mixstufe 4 pürieren. Anschließend für 5 Minuten bei 70 °C erhitzen und 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Marmeladegläser mit kochendem Wasser oder im Backofen (10 Minuten bei 150 °C) sterilisieren.

Den Gelierzucker hinzugeben und 15 Minuten auf Kochstufe 100 °C kochen lassen. Die Marmelade in die sterilisierten Gläser abfüllen und sofort fest verschließen. Die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend wieder umdrehen und komplett auskühlen lassen.

- Min. - Min.

Männchenkekse (ergibt ca. 50 Stk.)

250 g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Backpulver
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g sehr weiche Butter

Männchenkekse (ergibt ca. 50 Stk.)

Diese kleinen Männchen sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern schmecken auch noch hervorragend!

Mehl, Salz und Backpulver in den Mixtopf geben und 15 Sek. auf Stufe 1 mischen.

Jetzt Zucker, Vanillezucker und die Butter in kleinen Stückchen hinzugeben und erst 30 Sek. auf Stufe 1 mischen und dann 30 Sek. auf Stufe 2 kneten.

Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, mit einem Männchenmotiv ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Je eine Mandel oder eine Haselnuss in die Mitte des Plätzchens legen. Die Arme mit Wasser bepinseln und dann an die Nuss/Mandel drücken.

Mit einem Holzspieß Augen einstechen.

Für 8-10 Min. backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

- Min. - Min.

Ameisenkuchen

250 g sehr weiche Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
350 g Eierlikör
200 g Zartbitter Schokostreusel
250 g Zartbitterkuvertüre

Ameisenkuchen

Warum der Kuchen Ameinsenkuchen heißt, weiß ich nicht!
Er ist jedoch ein echter Knaller und darf bei keinem Kaffeeklatsch fehlen.

Den Ofen auf 175 ° C  Umluft und 180 ° C Ober und Unterhitze vorheizen.

Rühreinsatz einsetzen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in den Mixtopf geben, Deckel aufsetzen und 6 Min. auf  Stufe 2 schaumig rühren.

Mehl, Backpulver, Eierlikör und Schokostreusel abwiegen und in den Mixtopf geben. Auf Stufe 1 mit  3 Min. vermischen.

HINWEIS! Alle Zutaten nach und nach hinzugeben, und nicht jede Zutat einzeln als Ganzes!

WICHTIG! Die Schokostreusel kommen als Letztes hinzu.

Der fertige Teig wird dann in eine gut gefettete runde Backform gefüllt.

Die Backform in den Ofen schieben und ca. 45 Min. bei 175 °C backen. Stäbchenprobe machen und evt. weitere Minuten backen bis der Kuchen goldbraun ist.

Zartbitterkuvertüre brechen und in den Mixtopf geben. Transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen  und 15 Sek. von Stufe 1-4 aufwärts stellen. Anschließend die zerkleinerte Schokolade mit dem Spatel nach unten schieben.

Die zerkleinerte Schokolade 5 Min. bei 37 ° C schmelzen und den Kuchen sofort von allen Seiten bepinseln.

- Min. - Min.

Butterplätzchen

500 g Mehl
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350 g sehr weiche Butterstückchen
1 Eigelb
1 Ei
3 g einer abgeriebenen Zitronenschale
1 Prise Salz
2 Eigelb zum bestreichen

Butterplätzchen

Die Klassiker in der Weihnachtszeit!

Rühreinsatz in den Mixtopf einsetzen, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen und Mehl, Zucker und Vanillezucker 30 Sek. lang auf Stufe 1 mischen.

Den Rühraufsatz nicht entfernen. Butterstückchen, 1 Eigelb, abgeriebene Zitronenschale und eine Prise Salz dazugeben und 4 Min. auf Stufe 1 vermischen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte legen, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen.

Ofen auf 175 ° C vorheizen.

Danach den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte ausrollen und mit beliebigen Ausstechformen ausstechen. Formen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Eigelb bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen 10-13 Minuten bei 175 ° C goldbraun backen.

- Min. - Min.

Nuss- / Schokotaler von den Testmonstern

250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
375 g Mehl
125 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 TL Orangenabrieb
250 g Haselnusskerne gemahlen
100 g Schokotropfen

Nuss- / Schokotaler von den Testmonstern

Gleich 2 Fliegen mit einer Klappe – so gelingen die Schoko- bzw. Nusstaler mit nur einem Teig.

Zunächst weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 Min. auf Mixstufe 1 vermischen. Jetzt Salz, Eigelb, Mehl, Speisestärke, Backpulver und Orangenabrieb hinzugeben und 5 Min. auf Mixstufe 1 vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig entnehmen und in 2 Hälften teilen. In die eine Hälfte die gemahlenen Nüsse und in die andere Hälfte die Schokotropfen einarbeiten.

Die Hälften in ca. 40 cm lange Rollen kneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden ins Gefrierfach legen.

Dann 10 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Die Teigrolle in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.

- Min. - Min.

Kokosmakronen

3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
2 Tropfen Bittermandelöl
200 g Kokosflocken

Kokosmakronen

Oh Du schöne Weihnachtszeit – diese Makronen schmecken weihnachtlich exotisch.

Den Backofen auf 150 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen:
Eiweiß Zimmertemperatur: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:30 Min.
Eiweiß Kühlschrank: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:00 Min.

In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Zimt miteinander vermischen.

Das steife Eiweiß in eine separate Schüssel geben und das Zuckergemisch vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Kokosraspeln und das Bittermandelöl hinzugeben und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Anschließend wird die Makronenmasse mithilfe von zwei Teelöffeln auf ein mit Backpapier belegtem Blech verteilt und ca. 30 Min. bei 150 °C goldbraun gebacken.

- Min. - Min.

Nussmakronen von den Testmonstern

3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1 /2 TL Orangenabrieb
Oblaten
50 g Haselnüsse

Nussmakronen von den Testmonstern

Fluffige Nussmakronen – außen knusprig und innen weich.

Den Backofen auf 150 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen:

Das Eiweiß Zimmertemperatur: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:30 Min. Das Eiweiß Kühlschrank: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:00 Min.

Danach Zucker, Vanillezucker und gemahlene Nüsse und Orangeabrieb hinzugeben und 1 Min. auf Mixstufe 1 verrühren. Mit 2 Teelöffeln auf die Oblaten verteilen und mit einer Haselnuss dekorieren.

Bei 150 °C 25-30 Min. backen.

- Min. - Min.

Kulleraugen von den Testmonstern

150 g weiche Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
250 g Mehl
1 gestrichen TL Backpulver
1 Eiweiß
100 g gehackte Mandeln
100 g Erdbeermarmelade

Kulleraugen von den Testmonstern

Aus der eigenen Backstube!
Heute: knusprige Kulleraugen.

Zunächst weiche Margarine, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 Min. auf Mixstufe 1 vermischen. Jetzt Salz, Eigelbe, Mehl und Backpulver hinzugeben und 5 Min. auf Mixstufe 1 vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Kleine Kugeln formen und eine leichte Delle in die Mitte drücken, mit Eiweiß bepinseln und dann in gehackte Mandeln tunken. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem Klecks Erdbeermarmelade füllen.

Bei 175 °C ca. 15 Min. backen.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Plätzchen braun werden, sind die Plätzchen fertig.

- Min. - Min.

Vanillekipferl von den Testmonstern

280 g Mehl
120 g gemahlene Mandeln
75 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 Eigelb
200 g Butter (Zimmertemperatur)

Nach dem Backen:
2 Pck. Vanillezucker
100 g Puderzucker

Vanillekipferl von den Testmonstern

Himmlischer Duft, knuspriger Geschmack. Probiere den Klassiker unter den Plätzchen.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 7 Min. ohne Rühreinsatz weichkneten. Den fertigen Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Die Kipferl formen, auf ein Backblech legen und 10-15 Min. bei 150 °C Ober- Unterhitze backen.

In der Zwischenzeit Vanillezucker mit Puderzucker mischen. Wichtig: Die Kipferl erst abkühlen lassen, dann in dem Puderzuckergemisch eintunken.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.

 

- Min. - Min.