Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Pflaumen-Birnen-Haselnuss-Marmelade

400 g Äpfel
400 g Pflaumen
100 g Birnen
100 g gemahlene Haselnüsse
1 Pck. Gelierzucker 2:1
(evt. 2 TL Weißwein)

Pflaumen-Birnen-Haselnuss-Marmelade

Sehr leckere Marmelade zu Brot, Pfannkuchen und Crêpes.

Äpfel, Birnen und Pflaumen waschen. Die Birnen und Äpfel schälen. Alles entkernen und in grobe Stücke schneiden. Der Reihe nach Pflaumen, Äpfel, Birnen und Haselnüsse in den Mixtopf geben, den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 15 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern.

Anschließend den Gelierzucker in den Mixtopf geben und 20 Sek. auf  Mixstufe 2 vermischen. (Wer mag, kann jetzt den Weißwein hinzugeben.) Jetzt den transparenten Deckelaufsatz mit Griff einsetzen und 15 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen.

Die Marmelade in saubere Gläser  füllen, verschließen und kopfüber abkühlen lassen.

5 Min. 15 Min.

Lemon Curd ohne Ei

150 ml Zitronensaft
200 g Rohrzucker (hell)
4 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
100 ml Sahne
20 g Speisestärke
Abrieb einer Bio-Zitrone

Lemon Curd ohne Ei

Lemon Curd ohne Ei – eine köstliche Zitronencreme aus England.

5 EL Zitronensaft sowie den Abtrieb von 1 Zitronenschale beiseite stellen.

Den restlichen Zitronensaft, Rohrzucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben, Rühreinsatz einsetzen, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen und 5 Min. auf Kochstufe 100 °C  verrühren. Den Deckelaufsatz absetzen und weitere 3 Min. auf Kochstufe 70 °C  verrühren.

Jetzt die Butter in den Mixtopf geben, Deckelaufsatz ohne Griff  aufsetzen und 1,5 Min. auf Mixstufe 1 vermischen.  Nach 30 Sek.  langsam die Sahne durch die Öffnung geben.

Nach Ablauf der Zeit 3 Min. auf Kochstufe 70 °C erhitzen.

In der Zwischenzeit Speisestärke und 5 EL Zitronensaft in einem kleinen Behälter vermischen.

Die Masse nochmals 3 Min. auf Kochstufe 70 °C erhitzen und die Zitronen-Speisestärke-Mischung sehr langsam in den Mixtopf geben, bis ein leichter bis dickflüssiger Brei entsteht.

Im Anschluss die Masse für weitere 4 Min. auf Mixstufe 2 verrühren, dann 2 Min. auf Kochstufe 100 °C köcheln lassen. Zum Schluss den Abtrieb einer Zitrone zugeben und weitere 30 Sek. auf Mixstufe 2 vermischen.

Den Lemon Curd in eine Schüssel füllen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

- Min. - Min.

Apfel-Zucchini-Brot

600 g Äpfel (z.B. Granny Smith)
350 g Zucchini
160 g Rohrzucker
4 EL Zitronensaft
75 g getrocknete Feigen
125 g Rumrosinen
150 g gehackte Haselnüsse
3 TL Lebkuchengewürz
2 TL Kakaopulver
250 g Dinkelvollkornmehl
3 TL Backpulver
1 EL flüssige Butter

Apfel-Zucchini-Brot

So saftig, nussig und fruchtig im Geschmack.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Kastenform mit Butter einfetten und mit Mehl bestauben.

Die Äpfel waschen (1/2 Apfel beiseitelegen), schälen, vierteln und entkernen. Anschließend in den Mixtopf füllen, den Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 5 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern und umfüllen.

Die Zucchini waschen und in grobe Stücke schneiden. Ca. 50 g der Zucchini in dünne Scheiben schneiden und beiseitelegen. Die restliche Zucchini in den Mixtopf füllen, den Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen, 3 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern und zur geraspelten Apfelmasse hinzugeben.

Die Apfel-Zucchini-Masse mit 150 g Zucker und Zitronensaft mischen und abgedeckt ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Die Feigen in kleine Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und 5 Sek. auf Stufe 2 zerkleinern. Im Anschluss Rumrosinen, gehackte Haselnüsse, Lebkuchengewürz, Kakaopulver, Mehl und Backpulver hinzugeben und 1:30 Min. auf Mixstufe 1 zu einem glatten Teig vermischen.

Die Apfel-Zucchini-Masse löffelweise durch die Öffnung geben. Timer auf 5 Min. und Mixstufe 1.

Den fertigen Teig in die bemehlte Kastenform füllen. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben abwechselnd mit den Zucchinischeiben auf dem Teig verteilen.

Die Butter in den Mixtopf füllen und 30 Sek. auf Kochstufe 100 °C schmelzen. Die geschmolzene Butter auf dem Teig verteilen und die restlichen 10 g Zucker darüber streuen.

Das fertige Brot in den Backofen schieben und 1:15 Stunde goldbraun backen. Im Anschluss 20 Min. in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

8 Min. - Min.

Portugisischer Zimtkuchen mit Olivenöl

5 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
50 ml Olivenöl
180 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt

Portugisischer Zimtkuchen mit Olivenöl

Dieser würzige Kuchen wird in Portugal in den Frühstückskaffee getunkt.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Den Rühreinsatz einsetzen. Eier, Zucker, Vanillinzucker und Salz in den Mixtopf geben und 12 Min. auf Mixstufe 2 vermischen.

Olivenöl in einem dünnem Strahl durch die Öffnung hineingeben und weitere 2 Min. auf Mixstufe 2 vermischen.

Mehl mit Backpulver mischen und sieben, mit den Mandeln und dem Zimt vermischen und nach und nach zur Eimasse geben (5 Min. / Mixstufe 2).

Den Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 40-55 Min. backen. Anschließend den Kuchen in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Mit Sahne und Vanille Eis servieren.

 

20 Min. - Min.

Herzhafte Kartoffel Waffel

1000 g mehlig kochende Kartoffeln
180 g Möhren
1 EL Salz
1 Ei
2-3 EL Mehl (gehäuft)
2 EL gewürfelter Speck
1 Prise Muskat
1 Prise Pfeffer

Herzhafte Kartoffel Waffel

Wer Waffeln mag, wird diese herzhafte Variante lieben!

Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen. 20 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern und in eine Schüssel umfüllen.

Die Möhren schälen, in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen. 8 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern. Die geriebenen Möhren und das Salz zu der Kartoffelmasse geben und  verrühren.

Die Flüssigkeit abgießen und die Kartoffel-Möhren-Masse nochmals durch ein Geschirrtuch sieben und anschließend ausdrücken, bis eine trockene Masse entstanden ist.

Den Rühreinsatz einsetzen, alle Zutaten inkl. der Kartoffel-Möhren-Masse in den Mixtopf geben und 20 Sek. auf Stufe 1 vermischen. Aus der Teigmasse Kugeln formen.

Den Waffelautomat vorheizen, mit etwas Öl bestreichen und die Kartoffel-Möhren-Kugeln in den Waffelautomat geben und backen bis sie goldgelb sind.

1 Min. - Min.

Erdbeer-Cheesecake im Glas

100 g Butterkekse
50 g sehr weiche Butter
200 g Erdbeeren
2 TL Erdbeerkonfitüre
50 g Zucker
1 Ei
120 g Sahne
120 g Frischkäse
150 g Mascarpone
1 TL Zitronensaft

Erdbeer-Cheesecake im Glas

Ein Hoch auf die Erdbeere!

Die Butterkekse in der Mitte brechen und in den Mixtpf geben, den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 20 Sek. auf Stufe 3 zerkleinern.

Weiche Butter hinzugeben und 1 Min. auf Mixstufe 1 vermischen. Die Butterkekse-Butter-Masse in Dessertgläser füllen und leicht andrücken.

Die Erdbeeren waschen, trocknen, entstielen und  in den Mixtopf geben, 10 Sek. auf Mixstufe 2 zerkleinern und mit dem Spatel zum Boden schieben. Die Erdbeerkonfitüre hinzugeben und 10 Sek. auf Mixstufe 1 mischen. Die Masse in ein separates Gefäß umfüllen.

Den Mixtopf säubern, das Ei und den Zucker hineingeben und 4 Min. auf Mixstufe 1 mischen. Nach einer Minute die Sahne hinzugeben, nach 2 Minuten Frischkäse, Mascarpone und Zitronensaft hinzugeben und  vermischen.

Jetzt abwechselnd in jedes Glas einen EL Erdbeerpüree und Mascarponecreme füllen. Entweder sofort genießen, oder in jedes Glas einen Holzstiel stecken und für 4-5 Stunden in das Gefrierfach stellen.

- Min. - Min.

Buttermilch-Zitronen-Eis

60 g Zucker
Saft einer Zitrone
475 ml Vollmilch (3,5 % Fett)
70 ml Sahne (30 %)
270 ml Buttermilch
5 g Abrieb einer Bio-Zitrone (ca. 2 Stk.)

Buttermilch-Zitronen-Eis

Gönn Dir diese erfrischende Eiscreme!

Den Rühreinsatz einsetzen. Zucker und Zitronensaft in den Mixtopf geben, transparenten Deckelaufsatz einsetzen und 5 Min. auf Mix-Stufe 2 vermischen. Bei Minute 3 auf Stufe 1 runterschalten und die restlichen Zutaten hinzufügen.

Die Eismasse in die laufende Eismaschine füllen und für 30-40 Minuten zu cremigen Eis verarbeiten lassen. Sofort servieren.

Eine passende Eismaschine findest Du hier.

5 Min. - Min.

Erdbeer-Püree

500 g Erdbeeren
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
2 EL Puderzucker
2 EL Erdbeersirup

Erdbeer-Püree

So schmeckt der Sommer! Perfekt zu Eiscreme oder Joghurt.

Die Erdbeeren waschen. 250 g der Erdbeeren beiseite stellen und mit Vanillezucker bestreuen.

Die restlichen 250 g Erdbeeren zusammen mit Zitronensaft, Puderzucker und Erdbeersirup in den Mixtopf geben, den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 10 Sek. auf Stufe 3 pürieren.

Das Püree über die gezuckerten Erdbeeren geben und mit halbsteif geschlagener Sahne und Amarettini servieren.

1 Min. - Min.

Erdbeer-Frozen-Yogurt

150 g griechischer Joghurt
200 g gefrorene Erdbeeren
50 g Zucker
2 kleine Baisers zum Dekorieren

Erdbeer-Frozen-Yogurt

Eine schnelle, fruchtig Erfrischung gefällig?

Joghurt, Erdbeeren und Zucker in den Mixtopf geben, den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 2 Min. auf Stufe 3 vermischen.

Die Eismasse in separate Schüsseln füllen und die Baisers darüber bröseln.

2 Min. - Min.

Rhabarber-Erdbeer-Grütze

500 g Rhabarber
250 g Erdbeeren
450 ml Orangensaft (frisch gepresst)
200 g Zucker
½ Stange Vanillemark
100 ml Weißwein
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Rhabarber-Erdbeer-Grütze

Erfrischend fruchtige Sommergrütze – passt hervorragend zu Vanilleeis oder Joghurt.

Rhabarber putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Orangensaft, Zucker, Vanillemark und die Rhabarberstücke in den Mixtopf geben, den transparenten Deckelaufsatz mit Griff einsetzen und auf Kochstufe 100 °C 9:30 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Weißwein und Puddingpulver in einer separaten Schüssel miteinander vermischen und bei Timeranzeige 2 Min. in den Mixtopf geben.

Bei Anbruch der letzten 30 Sek. die kleingeschnittenen Erdbeeren hinzugeben und kurz mitköcheln lassen.

- Min. 9 Min.