Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Nuss- / Schokotaler von den Testmonstern

250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
375 g Mehl
125 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 TL Orangenabrieb
250 g Haselnusskerne gemahlen
100 g Schokotropfen

Nuss- / Schokotaler von den Testmonstern

Gleich 2 Fliegen mit einer Klappe – so gelingen die Schoko- bzw. Nusstaler mit nur einem Teig.

Zunächst weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 Min. auf Mixstufe 1 vermischen. Jetzt Salz, Eigelb, Mehl, Speisestärke, Backpulver und Orangenabrieb hinzugeben und 5 Min. auf Mixstufe 1 vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig entnehmen und in 2 Hälften teilen. In die eine Hälfte die gemahlenen Nüsse und in die andere Hälfte die Schokotropfen einarbeiten.

Die Hälften in ca. 40 cm lange Rollen kneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden ins Gefrierfach legen.

Dann 10 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Die Teigrolle in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.

- Min. - Min.

Kokosmakronen

3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
2 Tropfen Bittermandelöl
200 g Kokosflocken

Kokosmakronen

Oh Du schöne Weihnachtszeit – diese Makronen schmecken weihnachtlich exotisch.

Den Backofen auf 150 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen:
Eiweiß Zimmertemperatur: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:30 Min.
Eiweiß Kühlschrank: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:00 Min.

In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Zimt miteinander vermischen.

Das steife Eiweiß in eine separate Schüssel geben und das Zuckergemisch vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Kokosraspeln und das Bittermandelöl hinzugeben und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Anschließend wird die Makronenmasse mithilfe von zwei Teelöffeln auf ein mit Backpapier belegtem Blech verteilt und ca. 30 Min. bei 150 °C goldbraun gebacken.

- Min. - Min.

Nussmakronen von den Testmonstern

3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1 /2 TL Orangenabrieb
Oblaten
50 g Haselnüsse

Nussmakronen von den Testmonstern

Fluffige Nussmakronen – außen knusprig und innen weich.

Den Backofen auf 150 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen:

Das Eiweiß Zimmertemperatur: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:30 Min. Das Eiweiß Kühlschrank: 3 Eiweiß mit Rühraufsatz, ohne Deckeleinsatz = Stufe 2 – 2:00 Min.

Danach Zucker, Vanillezucker und gemahlene Nüsse und Orangeabrieb hinzugeben und 1 Min. auf Mixstufe 1 verrühren. Mit 2 Teelöffeln auf die Oblaten verteilen und mit einer Haselnuss dekorieren.

Bei 150 °C 25-30 Min. backen.

- Min. - Min.

Kulleraugen von den Testmonstern

150 g weiche Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
250 g Mehl
1 gestrichen TL Backpulver
1 Eiweiß
100 g gehackte Mandeln
100 g Erdbeermarmelade

Kulleraugen von den Testmonstern

Aus der eigenen Backstube!
Heute: knusprige Kulleraugen.

Zunächst weiche Margarine, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 Min. auf Mixstufe 1 vermischen. Jetzt Salz, Eigelbe, Mehl und Backpulver hinzugeben und 5 Min. auf Mixstufe 1 vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Kleine Kugeln formen und eine leichte Delle in die Mitte drücken, mit Eiweiß bepinseln und dann in gehackte Mandeln tunken. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem Klecks Erdbeermarmelade füllen.

Bei 175 °C ca. 15 Min. backen.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Plätzchen braun werden, sind die Plätzchen fertig.

- Min. - Min.

Vanillekipferl von den Testmonstern

280 g Mehl
120 g gemahlene Mandeln
75 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 Eigelb
200 g Butter (Zimmertemperatur)

Nach dem Backen:
2 Pck. Vanillezucker
100 g Puderzucker

Vanillekipferl von den Testmonstern

Himmlischer Duft, knuspriger Geschmack. Probiere den Klassiker unter den Plätzchen.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 7 Min. ohne Rühreinsatz weichkneten. Den fertigen Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Die Kipferl formen, auf ein Backblech legen und 10-15 Min. bei 150 °C Ober- Unterhitze backen.

In der Zwischenzeit Vanillezucker mit Puderzucker mischen. Wichtig: Die Kipferl erst abkühlen lassen, dann in dem Puderzuckergemisch eintunken.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.

 

- Min. - Min.

Nougatkipferl von den Testmonstern

80 g Butter
50 g Nussnougat
50 g Zucker
100 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g Puderzucker

Nougatkipferl von den Testmonstern

Eine raffinierte Abwandlung der klassischen Vanillekipferl. Vorsicht Suchtgefahr!

Zuerst Butter, Nougat und Zucker auf Kochstufe 37 °C ca. 5 Min. schmelzen. Danach die anderen Zutaten hinzugeben und 4 Min. auf Mixstufe 1 durchkneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Die Kipferl formen: dafür eine dünne Teigschlange rollen, diese in 5-6 cm lange Stücke schneiden und zu Kipferln formen. Die fertigen Kipferl auf ein Backblech legen und 15 Min. bei 150 °C Ober- Unterhitze backen. Die Kipferl mit Puderzucker bestäuben und erst vom Blech nehmen wenn sie kalt sind, ansonsten brechen sie.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.
Tipp 2: Die Nougatkipferl schmecken hervorragend mit Schokoladenspitzen.

 

- Min. - Min.

Schokocrossies von den Testmonstern (für 3-4 Bleche)

500 g Vollmilchschokolade
100 g Zartbitterschokolade
375 g Cornflakes
250 g Crunchynuts
100 g Mandelstifte

Schokocrossies von den Testmonstern (für 3-4 Bleche)

Super lecker, super einfach, super crossie!

Die Schokolade auf Kochstufe 37 °C ca. 7 Min. schmelzen. In der Zwischenzeit die Cornflakes, Crunchynuts und Mandelstifte in einer Schüssel miteinander vermischen.
Die geschmolzene Schokolade über die Cornflakes Mischung geben und unterrühren bis eine schokoladige Masse entstanden ist.

Mit einem Esslöffel kleine Haufen auf ein mit Alufolie ausgelegtem Blech machen und abkühlen lassen.

Tipp: Geht auch mit weißer Schokolade.

- Min. - Min.

Nussecken

200 g Haselnusskerne
200 g Wallnusskerne
250 g Mehl
75 g Speisestärke
½ TL Backpulver
125 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
130 g weiche Margarine
2 Eier Gr. M
110 g Aprikosenmarmelade
200 g Margarine
200 g Zucker

Für die Schokoladenglasur:
250 g Zartbitterkuvertüre

Nussecken

Diese Nussecken sind himmlisch nussig im Geschmack!

Haselnusskerne und Wallnusskerne in den Mixtopf geben, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen, und 7-10 x die Turbotaste betätigen. Nussmischung in einem kleinen Behältnis beiseite stellen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Margarine und 2 Eier in den Mixtopf geben, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen und Gemisch 50 Sek. auf Stufe 2 kneten.

Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech drücken.

Die Aprikosenmarmelade in den Mixtopf geben, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen  und 3 Minuten bei 100 °C erhitzen.

Die Margarine und den Zucker in den Mixtopf geben, transparenten Deckelaufsatz ohne Griff aufsetzen und das Gemisch 3 Minuten bei 100 °C schmelzen. Die Nussmischung hinzufügen und 30 Sek. auf Stufe 2 vermischen. Nun die fertige Nussmischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Den Teig nun zusammen mit dem Blech bei 180 °C in den Ofen schieben und 30 Min. lang backen. Den Teig nach 30 Min. aus dem Ofen nehmen.

WICHTIG! Den Teig nach der Entnahme aus dem Ofen sofort schneiden.

Zuletzt die Stücke auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Schokoglasur:
Die Zartbitterkuvertüre in kleine Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Transparenten Deckelaufsatz auf den Mixtopf setzen und 15 Sek. abwechselnd von Stufe 1 bis 4 zerkleinern

Die zerkleinerte Schokolade mit dem Spatel zum Boden schieben. Zerkleinerte Schokolade 4 Min. bei 37 °C schmelzen.

WICHTIG!
Die Nussecken sofort mit der geschmolzenen Schokolade bepinseln.

- Min. - Min.

Lebkuchen von den Testmonstern

125 g Zucker
100 g Butter
150 g Honig
100 g Zuckerrübensirup
1 Prise Salz
2 Pck. Lebkuchengewürz (á 15 g)
450 g Mehl
1 Eigelb
1 EL Orangenaroma
1 TL Backpulver

Lebkuchen von den Testmonstern

Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? Für das selbstgebaute Lebkuchenhaus, Bau- und Dekospaß garantiert!

Zucker, Butter, Honig, Zuckerübensirup und Salz in den Mixtopf geben und 4 Min. auf Kochstufe 70  °C erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Jetzt das Lebkuchengewürz, Mehl und Backpulver, Eigelb und Orangenaroma hinzugeben und 7 Min. auf Mixstufe 1 durchkneten (ohne den Rühreinsatz).

Den fertigen Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Teig ausrollen und nach Belieben mit Förmchen ausstechen oder eine Schablone für ein Lebkuchenhaus verwenden.

Bei 175 °C für ca. 15 Min. in den vorgeheizten Backofen.

Tipp: Je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde variiert die Backzeit. Sobald die Spitzen bzw. Ränder braun werden, sind die Plätzchen fertig.

- Min. - Min.

Tanja’s Wunderkuchen

4 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 ml Öl (Rapsöl eignet sich am besten)
200 ml Flüssigkeit (Milch, Limonade, Alkohol)
1 Päckchen Backpulver
300 g Mehl

Tanja’s Wunderkuchen

Der Vielseitige unter der Kuchen. Tanja’s Wunderkuchen kann nach Herzenslust verändert werden.

Eier, Zucker und Vanillezucker in meinen Mixtopf füllen, ca. 5 Min. auf Mixstufe 2 schaumig rühren.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und ca. 2-3 Min. auf Stufe 1 gut vermengen.

Den Teig in eine gefettete Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 45-50 Min. bei 160 °C (Ober-/Unterhitze) backen.

Den Wunderkuchen kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Tipp: Auch denkbar sind Obst und Schokolade oder alles andere was das Herz begehrt.

5 Min. - Min.