Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Buchweizenbratlinge mit Petersilienkartoffeln und gedämpfter Tomate

130 g Buchweizengrütze
450 ml Gemüsebrühe
900 g Kartoffeln, festkochend
4 mittelgroße Strauchtomaten
1 TL Fleur de Sel
Halbe Vanilleschote
1 EL Olivenöl
Halber Bd Petersilie
1 Zwiebel
Halbe rote Paprika
2 Möhren
1 Prise Salz
Halben TL Muskatblüte, gemahlen
1 Msp Chili, gemahlen
3 EL Buchweizenmehl
2 EL Olivenöl
Pflanzenöl zum Braten
Halben TL Salz
Pfeffer, schwarz aus der Mühle

Buchweizenbratlinge mit Petersilienkartoffeln und gedämpfter Tomate

Das Power-Paket gegen die alltägliche Trägheit!

Buchweizengrütze mit Gemüsebrühe in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen. Danach 15 min. ohne Deckel ausquellen lassen und ab und zu umrühren.

Währenddessen Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln, in Salzwasser geben und beiseite stellen. Tomaten waschen und den Strunk kreisrund herausschneiden. Fleur de Sel mit Vanillemark und etwas Olivenöl mischen und in die Höhlung der Tomaten geben. Tomaten in die Dampfgarschale setzen.

Petersilie zupfen, in den Mixtopf geben, 5 x kurz die Turbostufe betätigen und beiseite stellen. Der Mixtopf muss nicht extra gesäubert werden.

Zwiebel schälen und halbieren. Paprika putzen, in Streifen schneiden, Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden. Gemüse mit den Gewürzen in den Mixtopf geben, 20 Sek. auf Mixstufe 2. Dafür den Rühraufsatz in den Mixtopf setzen.

Das geraspelte Gemüse mit dem Schaber auf den Boden schieben, den gequollenen Buchweizen, Mehl und Öl in den Mixtopf geben und mit dem Gemüse mischen, 2 min. auf Mixstufe 1.

Mit Gewürzen abschmecken und in eine Schüssel füllen. 1 EL Petersilie dazugeben und beiseite stellen. Danach Mixtopf säubern.

Kartoffelstücke mit Salzwasser in den Mixtopf geben, Timer auf 25 min. stellen, auf Kochstufe 120 °C. Dampfgarschale mit den Tomaten aufsetzen und Deckel verschließen.

Nach 15 Min. in einer Pfanne Olivenöl auf mittlere Hitze erhitzen. Der Boden muss mit Öl bedeckt sein. Die Hände befeuchten und aus der Buchweizenmasse Kugeln formen. Jede Kugel aus der Hand in die Pfanne gleiten lassen, die Kugel in der Pfanne etwas flach drücken. Den Bratling ca. 5 – 6 min. braten lassen, dann wenden.

Die andere Seite ca. 4 – 5 min. braten lassen.

Bratlinge und Kartoffeln sollten zeitgleich fertig sein. Dampfgarschale absetzen und den Adapter vorsichtig abnehmen, denn hier hat sich die Kondenzflüssigkeit gesammelt. Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen.

Die Bratlinge in die Tellermitte setzen, die Tomaten vierteln und anlegen. Kartoffeln auf den Teller geben. Abschließend mit Olivenöl beträufeln und mit restlicher Petersilie bestreuen.

15 Min. 25 Min.

Deftiger Linseneintopf mit Speck

200 g Möhren
200 g Knollensellerie
Halbes Porreeweiß
2 Kartoffeln
100 g Speck, durchwachsen
2 Speisezwiebeln, klein
1 Bd Petersilie
2 Lorbeerblätter, getrocknet
2 EL Öl
50 ml Weißwein
200 g grüne Linsen
800 ml Gemüsebrühe
4 Wiener Würstchen
Pfeffer, Salz
Balsamicoessig, dunkel

Deftiger Linseneintopf mit Speck

Futtern wie bei Muttern!
Und die Zutaten für deftige Hausmannskost hat man fast immer im Haus…

Möhren schalen, 1 Hälfte in grobe Stücke schneiden, 1 Hälfte in kleine Würfelchen. Sellerie wie die Mohren schneiden, Mohren- und Selleriewürfel beiseite stellen. Porree in dünne Ringe schneiden. Kartoffeln schälen, in kleine Würfelchen schneiden und beiseite stellen.

Speck quer in dünne Streifen schneiden und die Schwarte entfernen.

Zwiebeln schälen und halbieren. Danach das Bund Petersilie zupfen.

Lorbeerblätter zerbröseln und dabei die Mittelrippe entfernen.

Petersilienblätter in den Mixtopf geben, hacken, 5x kurz die Turbostufe betätigen.

Gehackte Petersilie in ein Schälchen geben.

Den Mixtopf ausspulen und die Zwiebel + 1 EL Ol einfüllen, 3x kurz die Turbostufe betätigen. Speckstreifen dazugeben.

Zutaten mit dem Spachtel auf den Mixtopfboden schieben.

Timer auf 2 min. stellen und auf Kochstufe 120 °C anschwitzen.

Mohren, Sellerie, Porreestücke + 1 EL Ol in den Mixtopf geben.

Timer auf 3 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C. Nach 2 min. mit Weißwein ablöschen.

Mixtopf öffnen, Linsen, Gemüsebrühe, Hälfte der Petersilie, Lorbeerbrösel dazugeben.

Mixtopf verschließen, Adapter + Dampfgarschale aufsetzen.

Mohren-, Sellerie- und Kartoffelwürfel mischen, salzen, in die Dampfgarschale legen.

Deckel aufsetzen. Timer auf 40 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C.

Währenddessen Würstchen im Wasserbad garziehen lassen.

Fertige Linsensuppe mit Salz, Pfeffer + Essig abschmecken.

Zum Anrichten die gedampften Gemüsewürfel und kleingeschnittenen Würstchen in die Mitte eines tiefen Tellers geben. Den Linseneintopf angießen und mit der restlichen gehackten Petersilie garnieren.

15 Min. 50 Min.

Kartoffel-Möhren-Püree mit Lieblingswürstchen

900 g Kartoffeln festkochend
400 g Möhren
150 ml Wasser
150 ml Milch
2 TL Salz
4 Würstchen deiner Wahl
75 g Butter
Muskatnuss
Salz

Kartoffel-Möhren-Püree mit Lieblingswürstchen

Wenn Kinder mit Freude essen sollen,
lässt man sie am besten in der Küche helfen.

Kartoffeln schälen, längs vierteln und die Viertel in Würfel schneiden – ergibt ca. 700 g Kartoffelwürfel. Möhren schälen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden – ergibt ca. 300 g Möhren. Kartoffeln + Möhren in den Mixtopf geben.

150 ml Wasser + 100 ml Milch + 2 TL Salz mischen und zum Gemüse geben.

Timer auf 20 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C.

Jetzt die Würstchen zubereiten, sodass sie zeitgleich mit dem Püree fertig sind.

Weiche Butter + 50 ml Milch (zimmerwarm) zum Püree geben.

30 Sek. auf Mixstufe 1, abschmecken mit Salz und Muskatnuss.

Wer sich über die kurze Pürierzeit wundert: Ich liebe kleine Stückchen in meinem Püree. Wer es feiner mag, püriert etwas länger.

5 Min. 20 Min.

Spaghetti mit Venusmuscheln

1 kg Venusmuscheln
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Bd Petersilie
5 Stiele Zitronenthymian
3 EL Öl
100 ml Weißwein
100 ml weiser Portwein
200 ml Gemüsebrühe
500 g Spaghetti
Pfeffer
Salz

Spaghetti mit Venusmuscheln

Liebelei: Die anregenden Zutaten dieses Menüs lassen auf Aphrodites Spuren wandeln.

Venusmuscheln mit kaltem Wasser gründlich waschen.

Geöffnete Muscheln aussortieren, restliche Muscheln nochmals waschen.

Saubere Muscheln in die Dampfgarschale legen.

Schalotten + Knoblauch schalen + halbieren. Petersilie + Thymian zupfen, mit 3 EL Öl in den Mixtopf geben, 20 Sek. auf Mixstufe 2. Timer auf 5 min. stellen und auf Kochstufe 120 °C anschwitzen. Den transparenten Deckeleinsatz nicht aufsetzen.

Nach 2 min. den Portwein und den Weißwein hinzugeben und einkochen lassen.

Nach 4 min. Gemüsebrühe hinzugeben, Timer auf 10 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C.

Dampfgarschale mit den Venusmuscheln aufsetzen und verschließen. Nudelwasser aufsetzen und Nudeln kochen. Danach die Dampfgarschale inkl. Adapter abnehmen.

Den Timer auf 3 min. stellen, Kochstufe 100 °C und den Sud weiterkochen lassen.

Währenddessen die Hälfte der Muscheln aus den Schalen lösen. Muschelfleisch sowie Muscheln in Schalen in 2 verschiedene Schüsseln trennen. Fertigen Sud mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/3 Sud zum Muschelfleisch geben, 2/3 Sud zu den Muscheln in die Schale geben.

Spaghetti abgießen und mit 2 EL Nudelwasser zum Muschelfleisch geben und durchrühren.

Spaghetti auf einem Pastateller anrichten und die Muscheln aus den Schalen darüber geben.

Mit Petersilienblättchen garnieren.

15 Min. 25 Min.

Thai Chicken Curry

1 halber TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 halber TL Koriandersaat
2–3 getrocknete Chili
3 Knoblauchzehen
Salz
2 Limetten
3 EL Sesamöl
8 EL Sojasauce
600 ml Kokosmilch
100 g Cashewkerne, ungesalzen
600 g Hähnchenbrust
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2 Stk Zitronengras
1 rote Chili
4 Lauchzwiebeln
2 Bd Koriander

Thai Chicken Curry

Eigentlich würde man gerne auf Reisen gehen…
Doch warum nicht einfach mal fernöstlich kochen, statt sich dem Fernweh hinzugeben?

Kreuzkümmel, Koriandersaat + getrocknete Chili ohne Fett leicht in der Pfanne rosten. Knoblauch schälen und grob hacken.

Geröstete Gewürze, Knoblauch, Prise Salz + 1 EL Sesamöl im Mörser zerkleinern.

Gewürzpaste, Saft einer Limette, restliches Sesamöl + Sojasauce in den Mixtopf geben und alles mixen, 1 min. auf Mixstufe 1.

3 EL der Marinade entnehmen und separat aufbewahren.

Kokosmilch + Cashewkerne zur restlichen Gewürzmarinade in den Mixtopf geben.

Timer auf 10 min. stellen, Kochstufe auf 120 °C.

Hähnchenbrust in sehr dünne Streifen schneiden und Paprika in Streifen schneiden.

Hähnchen + Paprika getrennt mit der entnommenen Marinade mischen.

Zitronengras längs halbieren, holzige Hülle entfernen.

Nach 10 min. die Dampfschale aufsetzen, Zitronengras einlegen, Hähnchen einlegen. Dann das Dampfgitter aufsetzen und Paprika einlegen. So bleibt die Paprika schön bissfest.

Timer auf 15 min. stellen, auf Kochstufe 120 °C.

Dampfgarer abnehmen und den Adapter vorsichtig absetzen. Hier hat sich Marinade gesammelt. Diese zur Sauce geben und in eine vorgewärmte Schüssel geben.

Das Zitronengras entfernen und Hühnchen + Paprika in die Sauce geben.

Das Curry auf Duftreis servieren und mit gehackter Chili, Lauchzwiebelringen, Limettenachteln + grob gehacktem Koriander servieren.

10 Min. 25 Min.

Rindergulasch mit gebratenen Semmelknödeln

Für die Semmelknödel:
240 g Brötchen
Halbes Bd Petersilie
2 Zwiebeln
2 EL Öl
1 EL Butter
150 ml Milch
Halbe TL Muskatblute, gemahlen
Halber TL Salz
Pfeffer, schwarz
3 Eier
Halber EL Butter (zum Einfetten)

Für das Gulasch:
650 g Rindergulasch
Salz
Pfeffer
Halber TL Paprika, edelsüß
2–3 EL Mehl
1 Zwiebel
Halbe rote Paprika
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Halber EL Tomatenmark
300 ml Rotwein
250 ml Rinder oder Gemüsebrühe

Rindergulasch mit gebratenen Semmelknödeln

Gegen den Blues und Melancholie hilft nur eins:
liebevoll zubereitete Speisen, die das Leben wieder leichter machen.

Semmelknödel:
Die Brötchen in vier Teile reisen und in den Mixtopf geben, 25 Sek. auf Mixstufe 3.

Zerkleinerte Brötchen in eine Schüssel geben.

Petersilie zupfen, Zwiebeln schalen + halbieren, in den Mixtopf geben, 15 Sek. auf Mixstufe 3.

Mit dem Schaber die Mischung auf den Mixtopfbodenschieben und 2 EL Öl + 1 EL Butter dazugeben.

Timer auf 3 min. stellen, auf Kochstufe 120 °C

Milch dazugeben, Timer auf 2 min. stellen, auf Kochstufe 70 °C

Gewürze, Brotbrösel + Eier zur Milch geben, 2 min. auf Mixstufe 1.

Die Dampfgarschale mit etwas Butter einfetten.

Mit feuchten Händen aus der Semmelknödelmasse zwei Rollen formen (Durchmesser 5 – 6 cm) und in die Dampfgarschale legen.

Gulasch:
Rindergulasch ist meist in große Würfel geschnitten, ggf. nochmals halbieren.

Die Fleischstücke sollten ca. 2 cm groß sein.

Gulasch in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, dann mehlieren. In einer ausreichend großen Pfanne anbraten. Ist keine passende Pfanne griffbereit, das Gulasch in zwei Portionen anbraten.

Zwiebel schälen + halbieren, Paprika putzen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen. Mit 2 EL Olivenöl in den Mixtopf geben, 20 Sek. auf Mixstufe 3.

Mit dem Schaber die Mischung auf den Mixtopfboden schieben.

Timer auf 3 min. stellen, auf Kochstufe 120 °C, Gulasch aus der Pfanne nehmen.

Das Tomatenmark im Gulaschfett anbraten, mit Rotwein ablöschen und den Bratensatz loskochen. Gulasch, aufgekochten Rotwein + Brühe zum angeschwitzten Gemüse in den Mixtopf geben, Timer auf 40 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C.

Adapter aufsetzen. Dampfgarschale mit Knödelrollen einsetzten und Dampfgarer verschließen. Nach 40 min. Dampfgarer abnehmen und den transparenten Deckeleinsatz einsetzen, Timer auf 15 min. stellen, auf Kochstufe 70 °C und Gulasch garen.

Semmelknödelrollen kurz auskühlen lassen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelknödelscheiben bei mittlerer Hitze kross braten.

Gulasch und Semmelknödel sind zeitgleich fertig.

Das Gulasch in einen tiefen Teller geben. Die krossen Semmelknödelscheiben obenauf setzen und mit einem 1 EL Balsamico-Kirschen garnieren.

25 Min. 55 Min.

Steinbeißer mit Orangensauce und Safran-Reis

Für den Steinbeißer:
Halber TL Orangenabrieb
5 Saftorangen
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15 g Speisestärke
2 EL Olivenöl
1 EL Agavensirup
5 EL Weißwein
300 ml Fischfond
Halber TL scharfer Senf
Salz
Pfeffer
600 g Steinbeißerfilet
oder einen anderen Weißfisch
200 g Zuckerschoten
1 Bd Schnittlauch

Für den Safran-Reis:
1 Schalotte
50 g Butter
350 g Langkornreis
500 ml Wasser
1 Msp Safran
2 EL Milch

Steinbeißer mit Orangensauce und Safran-Reis

Es gibt etwas zu feiern!
Befeuere mit dieser Hauptspeise die Stimmung… für eine unvergessliche Nacht.

Einen halben TL Orangenschale abreiben, 1 Orange schälen und filetieren, die Orangenfilets in einem Schälchen aufbewahren. 4 Orangen auspressen, ergibt ca. 200 ml Saft.

Rote Zwiebel und Knoblauch schälen und halbieren.

Speisestärke mit 2 EL Orangensaft anrühren.

Reis zubereiten.

Schalotte halbieren, in den Mixtopf geben und fein hacken, 30 Sek. auf Mixstufe 2.

Schalotten in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze in der Butter glasig dünsten. Reis dazugeben, kurz mitdünsten.

Safran mit 2 EL Milch anrühren. Safranmilch zum Reis geben, kurz umrühren.

Wasser aufgießen, den Reis aufkochen und dann auf kleinster Hitze ausquellen lassen.

Zwiebel, Knoblauch, Öl + Agavensirup in den Mixtopf geben, 30 Sek. auf Mixstufe 3.

Timer auf 5 min. stellen, auf Kochstufe 120 °C.

Nach 2,5 min. Weißwein hinzugeben und einkochen lassen.

Orangensaft, Fischfond, Senf, 1 Prise Salz + Pfeffer zu der Zwiebelmasse geben, Speisestärke-Gemisch ergänzen.

Timer auf 22 min. stellen, auf Kochstufe 100 °C.

Die Dampfgarschale aufsetzen, den Fisch hineinlegen.

Das Dampfgitter aufsetzen, die Zuckerschoten hineingeben, Deckel verschließen.

Wenn das Gericht fertig ist, den Fisch und die Zuckerschoten in eine vorgewärmte Auflaufform geben. Orangensauce abschmecken, über den Fisch geben und mit Alufolie abdecken.

In einem tiefen Teller anrichten. Den Reis in eine feuchte Tasse pressen und in die Mitte des Tellers stürzen, auf diese Weise alle 4 Teller vorbereiten. Nun die Fischfilets auf den Reis setzen und die Zuckerschoten darüber geben. Die Orangensauce am Rand angießen. Zum Schluss 1 EL Sauce über den Fisch geben und mit fein gehacktem Schnittlauch dekorieren.

15 Min. 27 Min.

Tagliatelle mit Tomaten-Butter-Sauce und Parmesan

600 g Strauchtomaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 TL brauner Zucker
50 ml Rotwein
200 g Tomatenfruchtfleisch in Stücken
75 g kalte Butter
Pfeffer
Salz
500 g Tagliatelle oder Bavette
Parmesan
1 Bd Basilikum

Tagliatelle mit Tomaten-Butter-Sauce und Parmesan

Der Tag war schrecklich, die Laune ist im Keller.
Jetzt muss ein echter Seelentröster her!

Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, vierteln und entkernen.

Zwiebel schälen, vierteln, Knoblauch schälen und zerdrücken und mit Olivenöl + Zucker in den Mixtopf geben, 2x die Turbostufe betätigen.

Timer auf 5 min. stellen, bei Kochstufe 120 °C anschwitzen.

Nach 2,5 min. den Rotwein dazugeben und einkochen lassen.

Tomatenviertel, Tomatenstucke, Pfeffer aus der Mühle und Salz dazugeben.

Timer auf 20 min. stellen, bei Kochstufe 100 °C kochen.

Kein Deckeleinsatz, damit die Sauce etwas einkocht.

Butter in Scheibchen schneiden und wieder kalt stellen. Fertige Tomatensauce in eine große, vorgewärmte Schüssel geben. Kalte Butterstücke hinzugeben und mit dem Pürierstab einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer + Zucker abschmecken, grob gehacktes Basilikum untermischen.

Fertige Pasta mit etwas Sauce mischen. Tagliatelle im Pastateller anrichten, eine Kelle Sauce darüber geben, grob geraspelten Parmesan auf die Sauce streuen, mit Basilikumblatt und unserem Pesto garnieren.

Wurde die Tomatensauce bereits auf Vorrat gekocht kann diese natürlich verwendet werden. Einfach im James bei 100 °C erhitzen und die Butter einarbeiten.

6 Min. 26 Min.

Pellkartoffeln mit Kräuterquark und gedämpftem Lachs

1 Bd Estragon
1 Bd Kerbel
1 Bd Petersilie
2 Speisezwiebeln
8 Kartoffeln mit Schale,
festkochend, ca. 700 g
600 ml Wasser
Salz
4 Lachsloins à 150 g (Filet ohne Haut und Gräten)
Olivenöl
1 Limette
500 g Quark 40 %
Pfeffer, schwarz

Pellkartoffeln mit Kräuterquark und gedämpftem Lachs

Keine Lust zu kochen? Zum Glück gibt’s James!
Denn dieses Gericht schafft er fast alleine.

Einige Estragonstiele zur Seite legen.

Restliche Kräuter zupfen, 10 x mit der Turbostufe zerkleinern.

Kräuter in eine Schüssel geben.

Zwiebeln schälen und halbieren, 5 x mit Turbostufe zerkleinern, zu den Kräutern geben und den Mixtopf säubern.

Die Kartoffeln in den Mixtopf geben. 600 ml Wasser + 2 TL Salz mischen und dazugeben. Timer auf 30 min. stellen, Kochstufe 120 °C.

Lachsloins mit Olivenöl + Limettensaft einreiben.

Jetzt muss man sich entscheiden, wie man seinen Lachs servieren möchte:
12 min. = Der Lachs ist innen glasig;
20 min. = Der Lachs ist durchgegart
Nach 10 – 18 min. Dampfgarschale aufsetzen, Dampfgitter einsetzen und den Lachs auf das Dampfgitter legen. Die restlichen Estragonstiele auf dem Fisch verteilen, mit Deckel verschließen.

Den Quark zu der Kräuter-Zwiebelmischung geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Ende der Garzeit den Dampfaufsatz abnehmen und beiseite stellen. Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. Den Dampfgarer öffnen und die Estragonstiele vom Fisch entfernen.

Pellkartoffeln auf einen Teller geben, den Lachs dazusetzen und dazwischen einen Klacks Kräuterquark geben.

Den Lachs mit ein wenig feinem Olivenöl beträufeln und eine Prise Fleur de Sel kann auch nicht schaden.

5 Min. 25 Min.