Meine Rezepte

Hier findest du echt
leckere Rezepte,
und viel Inspiration

Bald kannst du mir
hier auch deine
tollen Rezept-Ideen
schicken ...

Alle meine Rezepte
auf einen Blick

Irish Stew

400 g Kalbsfleisch
3 EL ÖL
½ Zwiebel
½ Knoblauschzehe
150 g Möhren
350 g Knollensellerie
125 g Weißkohl
75 g Lauch
125 g Kartoffeln
500 ml Rinderbrühe
Prise Kümmel
Prise Thymian
Muskat
Salz und Pfeffer

Irish Stew

Ein traditionelles Eintopfgericht der irischen Küche.

Kalbsfleisch in grobe Stücke schneiden und kühl stellen.

Der Reihe nach Knollensellerie, Möhren und Weißkohl schälen, in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Lauch putzen, grob zerkleinern und ebenfalls in den Mixtopf geben.

Den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und die 4 x kurz die Turbotaste drücken. Die Masse in eine separate Schüssel umfüllen.

Die Zwiebel schälen und vierteln und zusammen mit der Knoblauchzehe in den Mixtopf geben. 5 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern. Die Masse mit dem Spatel zum Boden schieben.

Jetzt Öl und Kalbsfleisch in den Mixtopf geben und 2 Min. auf Kochstufe 100 °C erhitzen. Das zerkleinerte Gemüse dazugeben und weitere 2 Min. auf Kochstufe 100 °C köcheln.

Mit Rinderbrühe ablöschen, mit den Gewürzen abschmecken, den transparenten Deckeleinsatz ohne Griff einsetzen und 60 Min. auf Kochstufe 70 °C köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Nach 30 Min. Kochzeit die Kartoffelwürfel dazugeben.

Eine halbe Kartoffel reiben und 1 Min. vor Kochende zusammen mit der gehackten Petersilie in den Stew geben.

5 Min. 65 Min.

Bigos – Polnisches Nationalgericht

250 g Schweinefleisch, grob gewürfelt
125 g gewürfelter durchwachsener Speck
125 g Weißkohl
250 g Sauerkraut
½ säuerlicher Apfel
1,5 Stück gewürfelte Tomaten
1,5 Stück Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
2 Prisen Nelkenpfeffer (Piment)
1 EL Tomatenmark, gehäuft
1 EL Paprikapulver edelsüß
65 ml Rinderbrühe
65 ml Rotwein
1 EL Schweineschmalz
Salz
Pfeffer
Majoran
Kümmel

Bigos – Polnisches Nationalgericht

Dieser polnische Sauerkrauteintopf ist das Nationalgericht in Polen.

Den Weißkohl in grobe Stücke schneiden, den ungeschälten Apfel entkernen, vierteln und in den Mixbehälter geben.

Den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen, 3 x kurz die Turbotaste drücken und  die Masse in eine separate Schüssel füllen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, vierteln, in den Mixtopf geben und 5 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern. Beides mit dem Spatel nach unten schieben.

Schweineschmalz dazugeben und 1 Min. auf Kochstufe 100 °C erhitzen. Jetzt das grob gewürfelte Schweinefleisch und den Speck hinzugeben und 1 weitere Min. braten.

Anschließend das Sauerkraut, die gewürfelten Tomaten, das Lorbeerblatt, Nelkenpfeffer, Paprikapulver und die Apfel-Kohl-Mischung in den Mixtopf geben und 10 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen. Nach den ersten 30 Sek. Tomatenmark, Rotwein und Rinderbrühe hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Kümmel nach Belieben abschmecken.

Die Masse in eine Auflaufform füllen, auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und 2-2,5 Stunden bei 180 °C garen.

Bigos schmeckt hervorragend mit Kartoffelpüree, Kartoffeln oder einfach nur Weißbrot.

5 Min. 10 Min.

Ukrainische Soljanka

375 g grobe Bratwurst oder Bratenreste
50 g durchwachsene Speck gewürfelt
2 Zwiebeln
2 Stück Knoblauchzehen
2 Stück Gewürzgurken in 2 cm Stücke schneiden
75 g Tomatenmark
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 l Fleischbrühe
½ Becher Saure Sahne
1 EL Kapern
Salz
Pfeffer
Dill oder Petersilie

Ukrainische Soljanka

Passend zum EM-Auftaktgegner habe ich diese leckere ukrainische Soljanka für Euch! Damit kommt ihr richtig in Stimmung!

Die grobe Bratwurst im Wurster grillen oder alternativ in einer Pfanne anbraten und anschließend in 1,5 cm große Stücke schneiden.

Die Gewürzgurken in 2 cm große Stücke schneiden, in den Mixtopf geben, den Deckelaufsatz ohne Grill einsetzen und 1 x kurz die Turbotaste drücken. Die Gurken in eine separate Schüssel füllen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und vierteln, in den Mixtopf geben, den transparenten Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und 5 Sek. auf Mixstufe 1 zerkleinern. Anschließen die Masse mit dem Spatel nach unten schieben.

Jetzt den durchwachsenen Speck und das Öl hinzugeben. Den Deckelaufsatz ohne Griff einsetzen und die Masse 2 Min. auf Kochstufe 100 °C anschwitzen. Das Tomatenmark, die Gewürzgurken und das Paprikapulver hinzugeben und 3 Min. auf Kochstufe 100 °C erhitzen. Im Anschluss die warme Brühe und die Bratwurststückchen hinzugeben und weitere 5 Min. auf Kochstufe 100 °C köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Die Soljanka mit einem ordentlichen Klecks saurer Sahne servieren.

1 Min. 10 Min.

Bärlauchrisotto

2 Schalotten
320 g Risotto (Paella Reis)
4 EL Olivenöl
50 ml Weißwein
750 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
1 TL Salz (gestrichen)
70 g weiche Butter
1 P. Mozzarella
2 EL Bärlauchpesto
6-8 Scheiben durchwachsener Speck
Pfeffer

Bärlauchrisotto

So gut schmeckt das Frühjahr!

Die Schalotten schälen, halbieren, in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Stufe 3 zerkleinern. Anschließend mit dem Spatel die Zwiebeln nach unten schieben und das Olivenöl hinzugeben.

Den Timer auf 16 Min. stellen und Kochstufe 100 °C wählen (ohne Deckeleinsatz). Die Zwiebeln anschwitzen.

Bei Timeranzeige 14:30 Min. den Risottoreis durch die Deckelöffnung dazugeben und mit anschwitzen.

Bei Timeranzeige 13:00 Min. den Weißwein hinzugeben.

Bei Timeranzeige 10:00 Min. die Brühe und das Salz dazugeben und köcheln lassen.

Bei Timeranzeigen 5:30 Min. den transparenten Deckelaufsatz mit Griff umgekehrt einsetzen.

In der Zwischenzeit Mozzarella abtropfen lassen und fein würfeln. Den Speck anbraten.

Das fertige Risotto mit 2 EL Bärlauch und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer würzen. Anschließend die fein gewürfelte Mozzarella unterheben und auf einem Teller mit dem gebratenen Speck anrichten.

Guten Appetit!

1 Min. 16 Min.

Gedämpfter Spargel mit Pellkartoffeln

500 g festkochende, mittelgroße Kartoffeln
465 g Spargel
1/2 TL Salz

Gedämpfter Spargel mit Pellkartoffeln

Das Warten ein Ende! Endlich liegt wieder frischer Spargel auf unseren Tellern.

Den Spargel putzen und schälen. Wie das am besten geht, kannst Du unten unter „Wie bereite ich den Spargel zum Kochen vor?“ nachlesen.

Die Kartoffeln putzen, in Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Bis zur Max. Markierung mit Wasser befüllen und 1/2 TL Salz hinzugeben.

Den Dampfgaraufsatz aufsetzen und den Spargel in dem oberen Dampfaufsatz verteilen. Mit dem Kunststoffdeckel schließen und auf Kochstufe 120 °C ca. 45 Min. garen. Nach der Hälfte der Zeit den Spargel einmal wenden.

Dazu passen Sauce Hollandaise, geschmolzene Butter und Kochschinken.

10 Min. 45 Min.

Cremige Spargelsuppe

40 g Butter
2 EL Mehl
1,0 l Spargelsud
Salz
Pfeffer
Muskat
1 Prise Zucker
1 Eigelb
100 ml Sahne

Cremige Spargelsuppe

Was Du aus Spargelschalen und Spargelresten alles machen kannst? Wie wäre es mit einem samtigen Süppchen?

Spargelsud erhälst Du, wenn Du die Spargelschalen und -reste ca. 10 Min. in einem Kochtopf kochst und anschließend durch ein Sieb passierst.

Den Rühreinsatz einsetzen und anschließend Butter und Mehl in den Mixtopf geben. Den Timer auf 15 Min. stellen und Kochstufe 100 °C wählen. Nach 50 Sek. nach und nach das Spargelwasser hinzugeben.

Nach weiteren 5 Min. die restlichen Zutaten hinzugeben und das Süppchen kochen lassen.

Die Suppe kann je nach Geschmack noch mit Spargelstückchen, Schinkenwürfeln, Räucherlachs und Schnittlauchröllchen verfeinert werden.

 

 

1 Min. 15 Min.

Bärlauchsuppe von Montagssuppe

2 EL Öl
1 Zwiebel (kleingehackt)
600 g Pastinaken (gewürfelt)
700 ml Wasser oder Brühe
150-200 g Bärlauch (gewaschen und kleingeschnitten)
200 g Sauerrahm, Crême fraîche oder saure Sahne
Salz
Pfeffer
100 ml Sahne
abgeriebene Schale einer Biozitrone

Bärlauchsuppe von Montagssuppe

Bärlauch schmeckt nach Frühling. Dieses Süppchen von Montagssuppe ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich frisch.

Öl, Zwiebeln und Pastinaken in den Mixtopf geben und 30 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern.

Die Zwiebel-Pastinaken-Masse 2 Min. auf Kochstufe 100 ºC andünsten, mit Gemüsebrühe ablöschen und 14 Min. auf Kochstufe 100 ºC köcheln. In der Zwischenzeit Bärlauch mit Sauerrahm o.ä. vermischen und nach der Garzeit zusammen mit der Sahne und der Zitronenschale in den Mixtopf geben und 30 Sek. auf Mixstufe 2 vermischen.

Noch mehr leckere Rezepte gibt es hier: Montagssuppe.de

1 Min. 16 Min.

Veganes rotes Linsencurry mit Blattspinat

1 kleine Zwiebeln
1 EL Olivenöl
120 g Möhren
120 g Sellerie
120 g Lauch
200 g rote Linsen
1 Blatt Lorbeer
2 TL Curry
1 TL Hot Chili Suace
750 ml Gemüsebrühe
150 g Blattspinat
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Veganes rotes Linsencurry mit Blattspinat

Entdecke mein raffiniertes und schmackhaftes veganes Linsencurry.

Die Zwiebel schälen, in den Mixtopf geben und 5 Sek. auf Stufe 3 zerkleinern. Die Zwiebelmasse mit dem Spatel nach unten schieben, Olivenöl hinzugeben und 2 Min. auf Kochstufe 100 °C dünsten.

In der Zwischenzeit Möhren, Sellerie und Lauch reinigen, schälen, in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Den transparenten Deckeleinsatz ohne Griff einsetzen und 15 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern.

Nun die roten Linsen, das Lorbeerblatt, Curry, Hot-Chili Sauce und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben, den transparenten Deckeleinsatz mit Griff einsetzen und 20 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen.

Nach 15 Min. den Blattspinat hinzugeben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer keinen frischen Blattspinat zur Hand hat, kann auch gefrorenen Spinat nutzen. Dazu den Spinat auftauen und gut ausdrücken, bevor er in den Mixtopf kommt.

10 Min. 23 Min.

Orientalischer Kichererbsen-Bohnen-Eintopf mit Feta

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Speiseöl
200 g Möhren
200 g Kartoffeln
1 kleine Dose gehackte Tomaten
5 g frischer Korianderblätter oder ½ TL gem. Koriander
½ TL Zimt
1 TL süßes Paprikapulver
400 ml Gemüsebrühe
250 g Kichererbsen
250 g weiße Bohnen
250 g Kidney Bohnen
Salz
Pfeffer
200 g Feta

Orientalischer Kichererbsen-Bohnen-Eintopf mit Feta

Entdecke den Orient und die Vielseitigkeit meines orientalischen Kichererbsen-Bohnen-Eintopf‘s mit Feta!

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Stufe 3 zerkleinern. Dabei den Deckeleinsatz ohne Griff verwenden. Die Masse mit dem Spatel nach unten schieben, Speiseöl hinzugeben und alles 3 Min. auf Kochstufe 100 °C andünsten.

In der Zwischenzeit Möhren und Kartoffeln vorbereiten. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Nun Möhren, Kartoffeln, gehackte Tomaten, Koriander, Zimt, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und heißes Wasser in den Mixtopf geben und 25 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen.

In der Zwischenzeit Kichererbsen und Bohnen in ein Sieb füllen und abtropfen lassen. Im Anschluss in den Mixtopf geben und 1 Min. auf Kochstufe 70 °C kochen.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, in tiefe Teller füllen und Feta darüber bröseln.

Guten Appetit.

Tipp 1: Dieser Eintopf kann mit Hähnchenbrust oder Lamm aufgepeppt werden. Dazu einfach das Fleisch in Streifen schneiden, anbraten und zusammen mit den Kichererbsen in den Mixtopf geben.

Tipp 2: Eine ordentliche Portion Curry, Kreuzkümmel sowie angebratene Sucuk verfeinern den Eintopf und lassen ihn noch intensiver nach 1001 Nacht schmecken.

10 Min. 28 Min.

Veganes Chili mit braunen Linsen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 Möhre
1 Paprika
250 g braune Linsen
1 Dose gewürfelte Tomaten (250 g)
20 g Zartbitterschokolade
2 EL Paprikapulver
1 Lorbeerblatt
1 MS Chili
2 El Hot-Chili-Sauce
500 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

Veganes Chili mit braunen Linsen

Bei ziemlich kalten Temperaturen bringt Dich dieser Eintopf zum Kochen!

Die Zwiebel schälen und zusammen mit dem Knoblauch in den Mixtopf geben (5 Sek. / Stufe 3). Anschließend mit dem Spatel die Zwiebelmasse nach unten schieben.

Olivenöl hinzugeben und die Zwiebelmasse 2 Min. bei 100 °C andünsten.

In der Zwischenzeit die Karotten schälen. Anschließend Paprika und Karotte in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und 10 Sek. auf Mixstufe 3 zerkleinern. Die Masse mit dem Spatel nach unten schieben.

Jetzt die restlichen Zutaten hinzufügen und 45 Min. auf Kochstufe 100 °C kochen.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Chili-Pulver abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen.

Guten Appetit.

Tipp: Wer mag, kann das Chili noch mit dicken, roten Bohnen verfeinern.

10 Min. 47 Min.